Leistungsverstärker und Stromversorgung

Einer unser Leistungsverstärker war in der Kernforschung für magnetische Strahlablenkung in Betrieb und nach 27 Jahren mit ca. 100.000 Betriebsstunden erfolgte eine Überholung für den weiteren Einsatz!

2009: PA2005

  • Vierquadranten-Verstärker PA2005
  • 4 Quadranten Netzteil mit ±20 V und ±5 A; 0 – 200 Hz

1984: 4LV1505

  • Steerer – Netzgeräte zur Steuerung magnetische Linsen
  • 4x 0 bis ±15V / 0 bis ±5A geregelte Stromquelle

 

1983: HV-Stromquelle

  • 4 Stromquellen für Bandladung eines Van-de-Graaff-Generators

1982: 4LV3604

  • Diverse 4-Quadranten Netzteile für Strahlabdeckung

 

1981: SL – Netzgerät 100 A

  • Netzgerät für Supraleitermagneten
  • 0 – 100A über Rampenfunktion mit einstellbarer Slew-Rate
  • Einstellbare Lade- und Entladespannung

1980: PA 8080

  • PA 8080 Verstärkersystem
  • Einsatz in der Kernforschung für magn. Strahlablenkung
  • ±120 Amp., ±90 V, 0 bis 10 kHz, dauerkurzschlussfest

 

1978: LV3010

  • Programmierbarer Leistungsverstärker
  • 4 – Quadrantenleistungsverstärker für ±30 V bei ±10 Amp für Signale von 0 bis 20 kHz

1977: Netzgerät 30A/100A

  • Umschaltbares Netzgerät für 30A-Magnet und 100A- Supraleitermagneten
  • 0 – 30A/100A über Rampenfunktion mit einstellbarer Slew-Rate
  • Einstellbare Lade- und Entladespannung

 

1976: SL – Netzgerät 60 A

  • Netzgerät für Supraleitermagneten
  • 0 – 60 A über Rampenfunktion mit einstellbarer Slew-Rate